Ichfunktion Start Anfang Diskografie Lieder Musik Interview Kontakt Verweise Memory
<<< DRECK IN YOUR MIND

ES WAR NEUN UHR-VIERUNDDREISSIG
DIE PARTY WAR ZU ENDE UND ICH
ICH LAG IM ZIMMER
UND UM MICH MEINE WÄNDE
UND DANN DAS BILD VON DIR
SO EINSAM SÜSS UND STUMM
NUR EINE DUMME ERINNERUNG.
DA HAB ICH VON DIR GETRÄUMT
UND DU WARST EINE NUTTE
DIE JEDER HABEN KONNTE
NUR EINE LEERE KUTTE
UND LEIDER, LEIDER, LEIDER
WAR ICH DEIN KAVALIER
UND DAS ALLES WAR AUCH JETZT UND HIER.
JETZT HAB ICH ANGST IM DUNKELN
KÖNNT SEIN ICH HABE RECHT UND
UM NEUN UHR-VIERUNDDREISSIG
DA WIRD MIR PÜNKTLICH SCHLECHT
DEIN BILD UND MEINE TRÄUME,
DIE WERDE ICH VERGESSEN
UND ICH WEISS,
ES GEHT JETZT NUR NOCH
UM HUNGERN ODER ESSEN
ES WAR NEUN UHR-DREISSIG,
DIE NEUE PARTY STEIGT,
DAS LEBEN HAT BEGONNEN,
WER WEISS, WAS ES WIEDER ZEIG
ES IST SO WUNDERBAR
UND SINNLOS, SCHEISSEGAL,
OB MAN WEINT
DAS IST DER GROSSE ALPTRAUM
VON DEM EWIGEN
DRECK IN YOUR MIND
EIN NEUES DU UND ICH
IM DUNKELN AUF DEM BETT
SO WUNDERBAR GEFÄHRLICH
UND SO WUNDERBAR NETT
UND SO ZUVERLÄSSIG SCHÖN
WIE EIN WETTERBERICHT
AN DEN MAN GLAUBEN KANN
ODER EBEN NICHT.

>>>

Neu Anfang Diskografie Lieder Musik Interview Kontakt Verweise Memory