Ichfunktion Start Anfang Diskografie Lieder Musik Interview Kontakt Verweise Memory
<<<
Ich bin aus halbherziger Überzeugung Soldat geworden. Ich lief jeden Morgen meine 3000 Meter, und in mir war meine eigene Musik, die der Firma Trötsch. Meistens war SLOW der Song, den mein innerer Kassettenrecorder für mich parat hatte.
(aus Pankonin, K.: Keyn Kampf, Berlin, 1993)



SLOW

SOFTMUSIK FÜR DIE NERVIGEN MENSCHEN
IST SCHÖN UND STARK UM SICH ABZULENKEN
SAUERSTOFF AUS DEN NEUEN KONSERVEN.
UND ALTE JUDENWITZE FÜR DIE NEUEN PERVERSEN.
GLANZ UND SCHERBEN FÜR DIE HUNGRIGEN WÖLFE.
EIN NEUER WIND PFEIFT AUS DEM NEUEN ORKAN.
EISERNE BESEN FÜR DIE EISERNEN PUTZER.
CLEANKONTROLLE FÜR DEN ÜBERGANG.
NEIN, NEIN, ES IST NUTZLOS, NEIN.

DIALOGE FÜR DIE LOGISCHEN LÜGNER,
SOFTGEMETZEL ÜBERS NACHRICHTENNETZ.
SELBSTGEMACHTE FÜR DIE JUNGE GARDE,
NEUE DICHTER SCHREIBEN DIR DEN TEXT.
REINWEIßTRÄUME AUS DER ANDEREN ZEITUNG
IN VORBEREITUNG AUF DEN NEUESTEN KRIEG.
SCHLAFTABLETTEN FÜR DIE EWIGE OHNMACHT,
WAFFEN KLIRREN FÜR DEN NEUESTEN SIEG.
NEUE WAFFEN FÜR DIE NEUEN RECKEN. ZÄUNE,
DRAHT UND STOLZE WACHSAMKEIT.
NEUE LABYRINTHE, UM SICH ZU VERSTECKEN.
UND WIEDER DEUTSCHE PANZER IN SACHEN SICHERHEIT.
I'M A KILLER, THIS IS RELAXION-SUIZIDE.

>>>

Neu Anfang Diskografie Lieder Musik Interview Kontakt Verweise Memory